Hildesheimer Frauen*tag – voller Erfolg!

Zum Internationalen Frauentag hat das Hildesheimer „Bündnis 8. März“ ein buntes Programm auf die Beine gestellt.
Los ging es bereits am Vorabend mit einer Veranstaltung des Rosa-Luxemburg-Clubs über Clara Zetkin und Rosa Luxemburg, in der über die beiden politischen Kämpferinnen berichtet und diskutiert wurde. 
Am Donnerstagmorgen lud dann der Verein Brücke der Kulturen zu einem Frauenfrühstück ein. „Das dient uns als Freiraum“, so eine der Organisatorinnen. „Dass dies gut angenommen wird, zeigt die hohe Besucherinnenzahl, die mit rund 50 Frauen* ein Erfolg ist.“
Im &Büro in der Wollenweberstraße bot nachmittags der Sozialistisch Demokratische Studierendenverband (SDS) einen Vortrag zur Geschichte der Frauenbewegung an.
Abschließend wurde dieser Tag mit einer Demonstration durch die Innenstadt geehrt. Rund 350 alte und junge Frauen*, Männer* und Kinder zogen mit guter Stimmung vom Bahnhofsvorplatz durch die Innenstadt und über den Zingel hin zum Marktplatz und taten so ihren Protest kund.
„Insgesamt hat das Programm viele Menschen erreicht, die sich auf verschiedene Arten mit dem Thema Frau sein in einer patriarchalen Gesellschaft auseinandersetzen.“ Für die Zukunft wünschen wir uns, dass unser Netzwerk wächst, sodass dieser Tag noch weiter in das Bewusstsein aller rückt, so eine der Aktivistinnen.